Flotte

Boeing 747-400
Der Jumbo ist nach wie vor der Garant des Erfolgs von Onyx Airways auf der Langstrecke. Ihre große Reichweite und das enorme Platzangebot machen sie auf stark gebuchten Langstrecken zu einem unersetzlichen Flugzeug, welches schon seit vielen Jahren die Geschichte der Onyx Airways mitprägt. Mit seiner großzügigen Bestuhlung von 16 Firstclass-Plätzen, 66 Businesssitzen und 262 Economysitzen verkörpert sie Komfort und damit den Grundsatz des gesamten Team Onyx: Für`s Vergnügen am Fliegen. Derzeit werden die elf 747 ausschließlich ab Frankfurt und Zürich betrieben. Von dort führt sie hauptsächlich Flüge in die großen Metropolen Asiens und der USA durch, jedoch auch in den Nahen Osten und nach Südafrika.
Die Einflottung des Airbus A380 war jedoch keinesfalls das Todesurteil für die B747. Sie wird weiterhin parallel zur A380 auf der Langstrecke fliegen und einige Flugzeuge werden auch in München zum weiteren Ausbau des Streckennetzes stationiert werden.

Airbus A340-600
Das längste Passagierflugzeug der Welt ist in der Flotte der Onyx Airways 17 Mal vertreten und fliegt ab Frankfurt und München (Düssseldorf via Zubringerflug) auf der Langstrecke. Die A340-600 ist eines das modernsten Modell der A340-Reihe und ist mit Trent 500 Triebwerken von Rolls Royce ausgestattet, welche sich durch eine besonders niedrige Lärmemission und den geringen Verbrauch von nur 4,1 Litern Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer auszeichnen.
Mit seiner 8/69/238-Bestuhlung bietet sie auch auf sehr langen Flügen höchsten Komfort, weshalb sie auch mit Zielen wie Tokio und San Francisco weit entfernte Destinationen im Flugplan bedient. Die beliebtesten Ziele mit der „Zigarette“, wie die A340-600 in der Onyx Technik wegen ihrer Länge von 75,3 Metern oft genannt wird, sind unter anderem Singapore und San Francisco.

Airbus A340-300
Die A340-300 ist zwar nicht mehr die Jüngste, leistet aber immer noch treue Dienste auf der Langstrecke von Onyx Airways. Sie hatte schon 1991 ihren Erstflug, allerdings zeichnet sie sich mit einer Reichweite von 13 500 Kilometern aus und wird somit besonders auf längeren Strecken eingesetzt, die der Airbus A330 nicht bewältigen kann.
Insgesamt befinden sich 21 Flugzeuge des Typs im Einsatz Er ist mit einer 8/42/197-Bestuhlung ausgestattet und fliegt ab Frankfurt, München und Wien.

Airbus A330-300
Der Airbus 330-300 ist unser größter Zweistrahler in der Flotte und kommt nach Nordafrika und Nordamerika, sowie in den Nahen Osten und Indien zum Einsatz. Insgesamt sind 14 Maschinen, teilweise Ex-Onyx Sun, auf Strecke. Die A330-300 fliegt ab Zürich, Frankfurt, Düsseldorf und München mit einer 8/48/165-Bestuhlung.

Airbus A321-200
Der Airbus 321-200 bedient die europäischen Strecken mit erhöhter Sitzplatzanfrage und ist für 190 Passagiere ausgelegt. Die 12 Maschinen sind von Nordeuropa über alle wichtigen Flughäfen in Deutschland bis in die Türkei unterwegs. Die A321-200 sind mit IAE Triebwerken ausgestattet.

Airbus 320-200
Der Airbus 320-200 bedient die europäischen Strecken, auf welchen mehr als 150 Passagiere pro Flug befördert werden (156 Sitzplätze). Die 49 Maschinen sind mit CFM Triebwerken ausgestattet und sind ab den Flughäfen in Deutschland, sowie ab Wien und Zürich bis nach Casablanca und Sal unterwegs.

Airbus A319-100
Der kleine Bruder der A320 fliegt mit 127 Passagieren an Bord zu Europäischen Destinationen. Die 58 Maschinen sind unter anderem in Wien und Salzburg stationiert.

Boeing 737-300
Die 737-300 flog erstmals Anfang 1984. Für Onyx Airways ist sie hauptsächlich auf innereuropäische Strecke ab München, Zürich und Berlin im Einsatz. Die 21 Maschinen sind mit CFM Triebwerken ausgestattet und haben mit 127 Passagieren an Bord eine maximale Reichweite von 2.500 km.

CRJ 900
Die moderne CRJ900 ist ideal für Regionalstrecken, die für die A320-Familie nicht gewinnbringend zu betreiben sind. Besondern auf innerdeutschen Strecken ist sie für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen ideal geeignet, weshalb sich ihr Einsatzgebiet auch nicht auf einen von unseren Hubs begrenzt, sondern im gesamten Streckennetz im Einsatz ist. Derzeit befinden sich 16 Exemplare im Einsatz, ihre Zahl soll aber weiter steigen.

Dash 8-400
Der Kanadier aus den Bombardierwerken in Montreal ist inzwischen der einzige Turboprob in der Flotte von Onyx Airways. Seinen Erstflug absolvierte das neueste Modell der Dash 8-Reihe im Jahr 1998 und ist seit 2006 in der Flotte von Onyx Airways. Besondere Bedeutung erlangte er zu den während den hohen Kerosinpreisen, da seine Pratt & Withney-Triebwerke circa 30% weniger Treibstoff benötigen, als vergleichbare Modelle und durch ihre niedrige Umdrehungszahl sehr leise und rund laufen. Deshalb wurde zwischenzeitlich die Flotte auf 22 Maschinen aufgestockt, welche teilweise die kleineren und älteren CRJ200 ersetzen.
Ausgestattet ist die Dash 8 mit einer reinen Economy-Bestuhlung von 74 Plätzen. Ihr Haupteinsatzgebiet sind innerdeutsche Strecken, sowie das nahegelegene europäische Ausland. Dabei sind auch Maschinen in Wien und Zürich stationiert. Besonders auf dem anspruchsvollen Anflug auf London City stellt sie regelmäßig ihre Fähigkeiten unter Beweis. Die DHC 8-400 Flotte fliegt unter dem Markennamen „CityFlyer“ für Onyx Airways.